8. Spieltag 2018/2019

MEISTER! Die Erste hat sich den Vorsprung nicht mehr nehmen lassen und die Meisterschaft nach einer packenden Partie beim direkten Verfolger klar gemacht. Bei der Zweiten war die Luft hingegen etwas raus. Dafür kletterte die Dritte in der Tabelle wieder nach oben.

Ausgangssituation

Mit komfortablen drei Punkten Vorsprung startete die Erste in den letzten Spieltag der Saison. Diesen absolvierte das Team beim Tabellenzweiten Löchgau und beim Tabellendritten Waiblingen. Aus den beiden Auswärtsspielen benötigte der BVM noch ein Unentschieden zur Meisterschaft.

Nach 21 Siegen in Folge – zwölf davon in dieser Saison – eine scheinbar klare Angelegenheit für den BVM. Vor den zwei vermeintlich schwersten Auswärtsspielen der laufenden Spielzeit hatte der BVM natürlich dennoch Respekt, zumal Mühlacker I die letzte Niederlage im Oktober 2017 in Waiblingen kassierte. Auf das Abendspiel in Waiblingen sollte es am Wochenende allerdings nicht ankommen. Gejubelt wurde schon etwas früher.

Löchgau I vs. Mühlacker I 4:4

Das Spitzenspiel am Samstagmittag in Löchgau startete wie in der Vorrunde: Der BVM verlor das Damendoppel und gewann beide Herrendoppel. Während Aline und Luisa in zwei Sätzen an den Damen aus Löchgau scheiterten, setzten sich die Männerdoppel des BVM mit Matze und Damir sowie mit Patrick und Alex in jeweils drei Sätzen durch. Durch einen Sieg der Gastgeber im Dameneinzel glich Löchgau danach zum 2:2 Zwischenstand aus.

Es folgten das erste Herreneinzel und das Mixed, welche nach dramatischen Spielverläufen jeweils an die Hausherren gingen: Matze lag im entscheidenden dritten Satz des ersten Herreneinzels schon aussichtslos mit 10:20 zurück, wehrte zehn Matchbälle ab und verlor dann doch in der Verlängerung mit 21:23. Ein unfassbares Finish, leider ohne Glück für den BVM. Auch das Mixed ging erst in der Verlängerung des dritten Satzes mit 24:22 an Löchgau. Entsprechend lag der Tabellenzweite vor den beiden abschließenden Herreneinzeln mit 4:2 in Führung.

Ich hab gesehn dass der Ball aus geht, hab einfach nur den Schläger fallen lassen. Dann kam auch schon der Häcker. Danach noch kurz mit Karl abgeklatscht und dann nur noch gefeiert.

Die lange Siegesserie des BVM war mit dem vierten Punkt für Löchgau leider schon sicher beendet – Chancen auf ein Unentschieden und damit auf die Meisterschaft hatte der BVM dennoch. Unbeeindruckt vom Spielstand schonten Alex und Patrick die Nerven der zahlreich mitgereisten Fans. Die beiden hatten ihre Einzelgegner von Anfang bis Ende im Griff. Zunächst stellte Alex den Spielstand nach zwei deutlichen Sätzen auf 3:4, ehe bei Patrick der letzte gegnerische Ball ins Aus segelte und nach zwei erfolgreichen Sätzen den 4:4 Endstand und die Meisterschaft besiegelte. Danach durfte eine der spannendsten und emotionalsten Meisterschaften des BVM bejubelt werden.

Meister!

Es ist die siebte Meisterschaft für den BVM. Für Aline, Damir und Alex ist es nach Titeln in der Kreisklasse, Kreisliga und Bezirksliga bereits der vierte Meistertitel im BVM Trikot. Rekordmeister. Für Patrick und Matze war es hingegen die Premiere. Umso schöner dass Patrick den entscheidenden Punkt sicherte. Luisa durfte zum zweiten Mal eine Meisterschaft mit dem BVM aus Mühlacker feiern. Die erste Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung bei allen Aktiven und Fans!

Waiblingen I vs. Mühlacker I 1:7

Im Anschluss fiel dem BVM die Aufgabe in Waiblingen dann nicht mehr ganz so schwer. Befreit von jeglichem Druck gewann die Erste die Begegnung beim Tabellendritten klar mit 7:1. Lediglich das erste Herreneinzel ging an Waiblingen. Im Anschluss an das letzte Spiel wurde die beste BVM-Saison in der Bezirksliga (27:1 Punkte, 94:18 Spiele!) mit den BVM-Fans sowie mit Spielern der Dritten, die nach ihrem Sieg in Markgröningen nach Waiblingen gekommen waren, angestoßen. Teilweise wurde die grandiose Saison noch bis spät in die Nacht gefeiert. Nur der BVM!

Waiblingen I vs. Mühlacker II 5:3

Nicht ganz so gut lief es in Waiblingen und Löchgau am Samstag für die Zweite des BVM. In der flachen Waiblinger Halle konnten nur Sarit/Sea im Damendoppel, Sarit im Dameneinzel und Simon/Olli im ersten Herrendoppel für Mühlacker II punkten. 5:3 für Waiblingen. In Löchgau ging die Zweite dann komplett leer aus – 0:8. Macht aber nichts. Der Klassenerhalt wurde nach dem Aufstieg souverän erreicht. Platz vier wäre in konstanter Top-Besetzung vermutlich drin gewesen, aber auch mit dem fünften Platz können die Aktiven der Zweiten zufrieden sein.

Markgröningen II vs. Mühlacker III 1:7

Beim 7:1 Erfolg der Dritten bei Markgröningen II waren unter anderem Nachwuchsspieler Lukas mit BVM Legende Thomas gemeinsam im Doppel erfolgreich. Weitere Punkte erspielten Linda/Louise, Holger/Achim, Louise, Lukas, Holger und Linda/Achim in ihren Spielen. Nur das dritte Herreneinzel ging an die Gastgeber. Die Partie in Sersheim gewann Mühlacker III kampflos. Die Dritte klettert in der Tabelle auf Rang vier. Für Mühlacker III steht noch ein Spieltag aus. Am 4. Mai sind Gemmrigheim/Neckarwestheim und Löchgau II zu Gast in Mühlacker.

Saison 2019/2020

Für die neue Saison plant der BVM unterdessen erneut mit drei Teams. Der BVM wird dann erstmals gleichzeitig in der Kreisliga, Bezirksliga und Landesliga aktiv sein. Auf wen der BVM in den einzelnen Ligen treffen wird, entscheidet sich spätestens bei der Bezirksversammlung am 31. Mai. Die neue Saison beginnt am 19. Oktober.

Fotos vom Spieltag