Allgemein

Deutsche Meisterschaft 2016

Angenehm unauffällig, fehlerfrei und souverän absolvierte unser Top-Schiri Olli vergangene Woche seine erste Deutsche Meisterschaft. Im Fokus stand er glücklicherweise nur in Sven Heises Kamera, der Ollis Arbeit dokumentierte. Wir bedanken uns herzlich bei Sven und präsentieren die schönen Fotos sowie Ollis Eindrücke aus Bielefeld.

22 Spiele – Ein Schrittfehler

Vier Tage nach seiner Rückkehr aus Bielefeld veröffentlichte das Mühlacker Tagblatt einen riesigen Fotobericht über Ollis Einsatz in Bielefeld. Auf den Bericht aus dem Mühlacker Tagblatt wird auch auf der Seite des Deutschen Badminton-Verbandes (badminton.de) verwiesen. „Fast schon etwas unangenehm“ findet Olli, der in Bielefeld seine Arbeit gewollt unauffällig absolvierte.

Ein einziger Fehler bei der Angabe: ein Schrittfehler. Sonst nichts.

Zehn Spiele leitete er hauptverantwortlich vom Schiedsrichterstuhl aus, zwölf am Netz als Aufschlagrichter. 22 Spiele klingt nach reichlich Arbeit für den Unparteiischen: „Ein einziger Fehler bei der Angabe: ein Schrittfehler. Sonst nichts.“ Und auch sonst gab es „in allen Spielen keine auch nur ansatzweise brenzlige Situation“, schildert Olli, der glücklicherweise nicht ein einziges Mal vom Stuhl hinabsteigen musste um einen Streit zu schlichten. Das wird man im Badminton natürlich ohnehin nicht sehen. Lediglich zum Münzwurf mit der spektakulären BVM Sondermünze begab sich Olli zu den Athleten.

Frische Bälle für den Rekordmeister

Auch im Halbfinale (YouTube Video) mit dem späteren Rekordmeister Marc Zwiebler ging es ruhig zu. Als Aufschlagrichter konnte Olli im Halbfinale keine Regelverstöße erkennen. Allerdings war er damit beschäftigt die Spieler Zwiebler und Roovers während des Spiels mit frischen Bällen zu versorgen. 24 Bälle wurden im Halbfinale des Herreneinzels verbraucht. Alle mussten von Meister Olli persönlich geknickt werden. Durchgesetzt hat sich Zwiebler ungefährdet in zwei Sätzen. Auch im Finale blieb der neue Rekordmeister ohne Satzverlust. Einen ausführlichen Bericht zum Turnier zeigt der WDR am Samstag (13.02.2016) in Sport im Westen um 16:45 Uhr: zum WDR Video.

Nach drei Schiedsrichter-Jahren ist Olli bereits auf höchster nationaler Ebene angekommen. Wie ein guter Schiedsrichter möchte er dennoch nicht im Vordergrund stehen. Stattdessen hebt er gerne die hervorragende Leistung seiner Kollegen in Bielefeld hervor. Und Olympia? „Davon bin ich noch so weit weg“, weiß Olli, der sich in Ruhe weiterentwickeln möchte. Im März ist er dann bei Deutschlands größtem internationalen Jugend-Turnier im Einsatz: Bei den U19 German Juniors vom 10. bis 13. März in Berlin.

Sven Heise Fotos

Festgehalten wurde Ollis Auftritt in Bielefeld vom bekannten Badminton Fotograf Sven Heise, dessen großartigen Fotos regelmäßig im Badminton Online-Magazin zu sehen sind. Weitere Infos und spektakuläre Fotos von Sven findet ihr außerdem auf seiner Homepage (badmintonfotos.de) sowie in seinem Fotoarchiv (badmintonfotos.smugmug.com). Vielen Dank Sven!

Pressebericht im Mühlacker Tagblatt

Link: Oliver Sperandio träumt von Olympia